Causale Puls Resonanz – CPR®

Die Causale Puls Resonanz CPR® ist die konsequente wie geniale Weiterentwicklung der sog. Störfeldakupunktur der Deutschen Akademie für Akupunktur und gibt Antworten auf viele Fragestellungen der modernen Welt, die über reine Verfahren der TCM (Traditionell Chinesische Medizin) oder Bioresonanz nicht zu lösen sind.

CPR ist also TCM at its best !

Im Focus des – nochmals erweiterten – Diagnostikvorgehens steht immer die Frage nach der Causa, also nach der wahren Ursache von gesundheitlichen Problemen.

So kann z. B. eine Schwermetallbelastung chronische Darmbeschwerden wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn auslösen.
Schwermetalle sind aber oft auch federführend in Krankheitsentstehungen vieler neurodegenerativer Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Parkinson oder Alzheimer. Sie können aber, wie Pilzbelastungen auch, sogar Tumorerkrankungen auslösen.

Muskel- oder Gelenkprobleme und Fibromyalgie können in direktem Zusammenhang stehen zu viralen (oft z.B. Eppstein Barr Virus/ Pfeiffersches Drüsenfieber) oder sehr häufig ausgelöst sein auch durch Borrelien.

Da die Borrelien oft orstständig im Gewebe (auch Kieferknochen) verweilen ist ein negativer Bluttest oder ein negativer Befund im Dunkelfeldmikroskop oft nicht ausreichend, eine Borreliose mit Sicherheit auszuschliessen.
Genauso verhält es sich mit Schwermetallen, da z. B. über Haaranalyse und Speichel- und Bluttests abgekapselte Schwermetalldepots nicht erfasst werden können, oder auch Quecksilber, welches als Komplex an andere Metalle oder Selen gebunden sind. Besonderes Augenmerk muss auch dem Methylquecksilber gewidmet werden, welches um ein mehrfaches giftiger ist als « normales » Quecksilber und heute in fast jedem Meerwasserfisch leider anzutreffen ist, aber auch in vielen Kosmetika, die aus Meeresalgen gewonnen werden.

Borrelien können auch durch Mückenstiche übertragen werden, es benötigt nicht immer zwingend gesicherten Kontakt zu Zecken. Über die Diagnostik mit CPR kann man auch sehr gut Querverbindungen darstellen.  So sind Bakterien wie Borrelien oft an Viren gekoppelt, oft besteht auch eine psychosomatische Verknüpfungsebene. Die alles kann sehr elegant über die Gabe entsprechender Frequenzmittel in Kombination mit Akupunktur aufgelöst werden. Die Frequenzmittel werden dabei im Sinne homöopathischer Verabreichung jeweils in der entsprechenden Therapiesitzung mit ihren individuell benötigten Potenzierungen angefertigt. Die Therapie wird oft abgerundet durch die Suche nach korrespondierenden Arealen im sog. Zellgedächtnis, ohne deren Neutralisierung eine komplette Ausheilung nicht möglich ist, vergleichbar mit einem Phantomschmerz nach Verlust eines Körpergliedes.

Überhaupt wird in unserer Praxis konsequent grösster Wert auf eine individuelle Therapie gelegt. Wir verabreichen weder tütenweise Medikamente und/oder Nahrungsergänzungsmittel und arbeiten auch in der Ausleitung von Quecksilber nicht mit Standardverfahren (wie Klinghardt) oder Standardrezepturen (Detox-Linien der verschiedenen Hersteller), sondern immer ausschliesslich individuell — das ist effektiv und vor allem sehr sicher, was gerade bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem und Vorschädigungen sehr wichtig ist, zum Beispiel bei Multipler Sklerose.

Bei Tumortherapie oder Tumorrezidiv-Prophylaxe legen wir ebenso grossen Wert auf individualisierte Betreuung. Die Causale Puls Resonanz CRP hilft z.B. den sog. Tumorunterhalter zu benennen, ferner den Tumorverursacher oder auch Heilhindernisse. Letztere können z. B. sein, eine Impfbelastung oder ein Impfschaden, aber auch psychische Themen, die mental vielleicht schon verarbeitet sind, aber auch im Zellgedächtnis noch aktiv sind.

Natürlich ist das Ziel bei schweren Krankheiten, den Stoffwechsel und das Immunsystem wieder anzukurbeln und zu stabilisieren. Somit ist dies biologische Krebstherapie im Sinne des Wortes, eine an der Ursache ausgelegte Tumorbehandlung ist der beste Garant gegen ein Tumorrezidiv.

Auch das Thema der Hirngesundheit liegt uns sehr am Herzen. Dieses ist auch eng mit dem Hormonhaushalt verknüpft.

Nahrungsergänzungsmittel und andere Präparate werden bei uns nur sehr sparsam eingesetzt und zuvor auch ausgetestet, ob Ihr Stoffwechsel das Mittel auch verarbeitet, dieses somit also bioverfügbar ist. Kleine Störungen im Zellstoffwechsel können nämlich verhindern, dass Sie bestimmte Präparate aufnehmen können – letzten Endes wird weltweit vielfach nur teurer Stuhlgang produziert ohne dass ein Grossteil der eingenommenen Präparate zellinteraktiv in Wirkung tritt.

Durch die Ergänzung der TCM-Verfahren durch die Causale Puls Resonanz CPR haben sich die Behandlungszeiten in unserer Praxis verkürzt und es haben sich Behandlungserfolge eingestellt, die zuvor nicht möglich schienen. Insofern kann man sagen, dass die CPR-Therapie das Gedankengebäude der Traditionell Chinesichen Medizin auf ein extrem modernes Niveau anhebt und damit Akupunktur auf einem state-of-the-art-Niveau präsentiert.

Theodoros Yannacopoulos ist einer von sehr wenigen Anwendern dieses Verfahrens weltweit und bin stolz dieses Verfahren in der Schweiz mit zu etablieren.

Hier noch ein kurzer Entwicklungsbaum der unterschiedlichen Verfahren:

  1. Traditionell chinesische Medizin
    Nadelung des Locus dolendi und energetisierender Punkte, Heilkräuter
  2. Störfeldakupunktur
    Ergänzung des o. g. Programms durch Suche nach übergeordneten Blockaden wie Narbenstörfelder, Energiemeridian, psychische Punkte
  3. Causale Puls Resonanz
    Ergänzung der beiden ersten Verfahren durch Suche nach der wahren Causa. Gezieltes und sicheres Vorgehen bei der Ausleitung von z. B. Schwermetallen, Bakterien, Viren, Parasiten. Darstellung psychosomatischer Zusammenhänge und Einbeziehung von Zellgedächtnispunkten. Berücksichtigung von Querbeziehungen, z.B. Quecksilber-Selen-Komplexe, Bakterien mit Viren, Parasiten mit Zellgedächtnis. Individuelles Vorgehen bei allen Ausleitungsvorgängen von Sitzung zu Sitzung neu bestimmt
cpr-seitenbild